Zubehör

Zubehör

Bitte wählen Sie eine Kategorie:

Elektro-Vorinstallation

Geräte-Verbindungsdose, Fa. Kaiser, Typ 1265-40

  • mit 4 Schraubdomen und 2 Spreizkrallenfeldern
  • für alle Schalungsarten geeignet
  • vollisolierter Leitungsübergang bei Kombinationen
  • Norm-Kombinationsabstand 71 mm, Tiefe: 82 mm, Einbauöffnung Ø: 60 mm

Gerätedose PERILEX®, Fa. Kaiser, Typ 1276-40

  • Geräteschrauben-Abstand 67 mm
  • mit 2 Senkkopf-Geräteschrauben Ø 4 mm,Länge 16 mm
  • zur Verwendung von PERILEX®-Einsätzen 16 A
  • für alle Schalungsarten geeignet
  • Tiefe: 66 mmEinbauöffnung Ø: 70 mm

Wand- und Decken-Übergang 90°, Fa. Kaiser, Typ 1261-14

  • zum leichteren Einziehen der Leitungen durch 90°-Bogen
  • zum Einbau an die Randschalung
  • zur Aufnahme von starren und biegsamen DIN EN Rohren
  • mit Verschlussdeckeln zum Schutz vor Fremdkörpern

Elektro-Leerrohre, Fa. FRÄNKISCHE, Typ FFKuS-EM-F Highspeed

Mittleres Kunststoff-Highspeedrohr für die Betoninstallation aus PVC mit hochgleitfähiger Innenschicht, Kunststoffmantel,nicht flammenaus-breitend und mit hoher Kälteschlagfestigkeit.

Verwendung:
FFKuS-EM-F Highspeed ist besonders für die Beton- und Hohlwand-Installation geeignet. Durch seine hochgleitfähige Innenschicht können Kabel und Leitungen ohne Probleme über längere Strecken eingezogen werden.

  • Ø 20 mm
  • Ø 25 mm
  • Ø 32 mm
Kellerfenster

Hain Thermozarge TOPLINE Komfort

TOPLINE Komfort
Thermo-Drehkipp
Der neue Standard für fortschrittliche Kellerfenster

  • Hochwirksame Wärmedämmung mit Nachweis: Top-UW-Wert von 1.2 W/m²K (Fenster-Element)
  • Erfüllt die EnEV.
  • Anerkannter Hain-Qualitätsvorsprung durch langjährige Erfahrung
  • Geprüfte Schlagregendichtheit.
  • Einbruchhemmend.

Hain Thermozarge Lagun®

Gegen Starkregen und Hochwasser – Sicherheit und Wohnraum-Optik

Äußerst belastbare und widerstandsfähige Systemlösung zum wirksamen Schutz vor Hochwasser-, Starkregen- und Unwettergefahren. System-Fenster für Höchstleistungen: Hochwasserdicht gemäß Prüfzeugnis mit 0 Liter Wassereintritt in 24 Stunden.

Die Optik eines Wohnraumfensters bleibt erhalten.

Hochwasserschutz bis 80 cm, 120 cm bzw. 150 cm Wassersäule über Fenstersims möglich - je nach Fenstertyp bzw. Fenstergröße.


MEALUXIT Zargenfenster

Das MEALUXIT Zargenfenster ist eine neuartige und innovative Kellerfensterlösung für verschiedenste Anforderungen. Die Fertigzarge ist als vollgedämmte Variante erhältlich. Sie verbleibt in der Wand, was eine enorme Zeitersparnis beim Bauen darstellt. Für die MEALUXIT Wechselzarge steht ein breites Sortiment an Fenstereinsätzen bereit, die dank innovativem CLICK-IN System sehr einfach einzusetzen sind: Einsetzen, Einklicken, fertig!


MEALUXIT AQUA Zargenfenster

Immer öfter auftretender Starkregen kann z. B. durch eine zeitweise Überlastung der vorhandenen Entwässerungssysteme zu aufstauendem Wasser im Lichtschacht führen. Standard-Kellerfenster bieten dann keinen ausreichenden Schutz. Das MEALUXIT AQUA Zargenfenster ist die Antwort von MEA Bausysteme für den Neubau auf diese Herausforderung.

Bewehrungsanschlüsse

einschnittig, z.Bsp. Stabox® Typ SH

Der vorgefertigte Bewehrungsanschluss ist aus dem modernen Stahlbetonbau nicht mehr wegzudenken. Der Bewehrungsanschluss Stabox® definiert den aktuellen Stand der Technik. Das bewährte Schwalbenschwanzprofi mit der angerauten Oberfläche garantiert eine intensive Verankerung mit dem Beton. Aufgrund der optimierten geometrischen Form erfüllt der Stabox® Bewehrungsanschluss bei Querkraft senkrecht zur Betonierfuge höchste Anforderungen.

  • Stahleinlage: B500B nach DIN 488 mit garantierter Rückbiegefähigkeit
  • Herstellung und Bemessung nach DIN 1045-1 bzw. DIN EN 1992-1-1 und DBV-Merkblatt „Rückbiegen von Betonstahl
  • Typenstatik für alle Anwendungsfälle, Berechnungen des Querkraft- und Schubkraftwiderstandes VRd
  • Höchste Kategorie „verzahnt“ nach DIN 1045-1 bzw. DIN EN 1992-1-1 für Querkraftübertragung und Stabox® T für Schubkraftübertragung

Ankerschienen

Maueranschlussschienen, Fa. Halfen, HMS 25/15-D

Das HALFEN Maueranschluss-System ist ein rationelles und bewährtes Befestigungssystem, um Mauerwerk, Ausfachungen, Zwischenwände und Verblendungen mittels HALFEN Maueranschlussschienen (HMS 25/15 D) und HALFEN Maueranschlussankern an Betonwänden und –stützen anzuschließen. Aufgrund der Gleitmöglichkeit der Anschlussanker in den Maueranschlussschienen werden Setzrisse im Mauerwerk weitgehend vermieden.


HTA, Fa. Halfen

Halfenschienen zum Einbetonieren
Einbetonierte Halfenschienen sind die ideale Basis für montage-freundliche und justierbare Befestigungen. Vollschaumfüllung oder ein Füllstreifen schützen den Hohlraum vor dem Eindringen von Beton. Mittels Halfenschienen können beliebige Verbindungskonstruktionen hergestellt werden, z.B. in den Bereichen:

  • Fassadenbau
  • Betonfertigteilbau
  • Haustechnischer Anlagenbau
  • Aufzugsbau
  • Kranbahnbefestigungen

HZA DYNAGRIP, Fa. Halfen

DYNAGRIP Halfenschienen sind eine Weiterentwicklung für Anwendungen, bei denen hohe Lasten auch in Schienenlängsrichtung aufgenommen werden müssen. Diese verzahnten Profile können auch dynamische Lastanteile bis zu 3 kN aufnehmen. Die spezielle Verzahnung garantiert eine formschlüssige Lastaufnahme. Die Gefahr des Rutschens wird dadurch ausgeschlossen.

DYNAGRIP Halfenschienen erfüllen z.B. alle Voraussetzungen für die Befestigung von Aufzugsführungsschienen: dreidimensionale Lastaufnahme mit dynamischen Lastanteilen.


HALFEN HTU-Trapezblechbefestigungsschienen

Einbetonierte HTU-Schienen in unseren Doppelwänden sind ideal zum Befestigen von Trapezblechen mit gewindefurchenden Schrauben, Bohrschrauben oder Setzbolzen. Eine Lastaufnahme sowohl in Quer- als auch in Zugrichtung ist möglich.

Abschal-Material

Mauerstärken aus Faserbeton, z.B. Max Frank Mauerstärken

Max Frank Mauerstärken
Mauerstärken werden zum nachträglichen Einbau von Spannankern auf der Baustelle in unserer Doppelwände eingebaut.
Die technisch perfekte Lösung für Spannstellen:

  • Hohe Druckfestigkeit
  • Große Auflagefläche, dadurch kein Eindrücken in die Schalung
  • Entsprechen der DIN EN 1992-1-1:2011-01 (Eurocode 2) und der DIN 18216 (Schalungsanker für Betonschalungen)
  • Wasserundurchlässige Spannstellen herstellbar – geprüft bis 30 bar
  • Feuerwiderstandsklasse F30 – F180, für Brandwände F90 nach DIN 4102 geprüft

Abschalhülsen DW 15, z.Bsp. CLIMAX®-Fifty

Für einseitige Verankerungen mit Ankerstab 15. Geringe Einbautiefe von 51 mm (Hülse) und 12 mm (Nagelkappe) für zweischalige Fertigteilwände. Gefertigt aus glasfaserverstärktem Kunststoff.

Rohre und Rohrdurchführungen

KG ohne Muffe

KG-Rohr
Einbau von an die Wandstärke angepassten KG-Rohren, zur Herstellung von nahezu runden Aussparung in unserer Doppelwand. Durchmesser richten sich nach dem gängigen KG-Rohr-System.


KG mit Doppelmuffe

KG-Rohr mit Doppelmuffe
Einbau von an die Wandstärke angepassten KG-Rohren mit Doppelmuffe, zum beidseitig einfachen Anschluß von KG-Rohren. Mögliche Durchmesser richten sich nach der vorgegebenen Wandstärke.


Kraso Typ DFW6, druckwasserdicht, speziell für WU-Bauwerke

KRASO® Typ DFW 6
speziell für Fertigteilwerke - mit amtlichem Prüfzeugnis - mit beidseitig angeformter Steckmuffe und druckwasserdichter, umlaufender KRASO® Vierstegdichtung sowie wasserdichter, umlaufender KRASO® Doppelstegdichtung.


Permur® Faserzementrohr

Permur® Rohrdurchführung
Mit Permur® bietet FRANK eine sichere und dauerhaft dichte Hauseinführung für den Lastfall drückendes und nicht drückendes Wasser. Das abgestimmte System aus Permur® Dichtsatz und Permur® Faserzementrohr garantiert eine einfache und sichere Lösung, was durch ein unabhängiges Prüfzeugnis zusätzlich bestätigt wird.